2. Platz beim Fair-Play Cup

Der Gewinner musste im 9m-Schießen ermittelt werden

Nach souveränen Auftritten in der Vorrunde des diesjährigen Fair-Play Cups für starke E-Jugendmannschaften erreichte unsere U11 problemlos das Halbfinale.
Hier trafen die jungen VfBer auf die Mannschaft des SC Buntekuh. Mit einem deutlichen 5:0 zogen sie dann ins Finale ein und mussten sich dann mit den Jungs des FC Mecklenburg-Schwerin messen.

Hier erlebten die Zuschauer ein kampfbetontes Spiel auf Augenhöhe. Ohne Frage standen sich hier die stärksten Teams des Turniers gegenüber. In der 5. Minute konnten die Schweriner dann den ersten Treffer erzielen. Danach erhöhten die Lübecker noch einmal den Druck und drängten die Mecklenburger in die eigene Hälfte. Konterversuche konnten regelmäßig vereitelt werden. In einer brennzligen Situation zeigte unser Keeper, Paul Topel, sein ganzes Können. Mit einer sehenswerten Glanzparade fischte er das Leder aus dem Winkel und hielt es gekonnt vor der Torlinie. Kurze Zeit später konnte Lennox Beck dann den absolut verdienten Ausgleich erzielen. So endete dann allerdings auch die reguläre Spielzeit.

Im anschließenden 9m-Schießen wurde der eben noch Gefeierte zum tragischen Helden, da er seinen 9m nicht ins Netz bringen konnte. Damit standen die Schweriner dann als Sieger fest.

Ein Wiedersehen wird es am 17.01.16 beim Hansekicker-Cup des VfB Lübeck in der Hansehalle geben.

fair play cup 2015

Drucken E-Mail